Mehr Zeit für Kinder

In allen Bundesländern häufen sich seit Wochen Presseartikel und Diskussionen über die Schulzeitverkürzung am Gymnasium (G8). Deshalb möchten wir mit politischen Gästen und interessierten Bürgerinnen und Bürgern die Frage nach der Umsetzung von G8 diskutieren. Hierbei spielt der Umfang von Lehrplänen ebenso eine Rolle wie der Ganztagsunterricht.

Für die Diskussion haben wir die schulpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion im Landtag von Rheinland-Pfalz, Bettina Brück (MdL), eingeladen. In den Medienberichten wird die Umsetzung der Schulzeitverkürzung in Rheinland-Pfalz als ein besonders positives Beispiel dargestellt.

Rheinland-Pfalz hat es verstanden frühzeitig einen eigenen Weg einzuschlagen und damit die Kontroverse um G8 und G9 zu entschärfen. Was Rheinland-Pfalz anders macht und welche anderen möglichen Ansätze es zur Verbesserung der
Situation gibt, möchten wir gerne im Dialog mit Schülerinnen und Schülern, Eltern, Lehrerinnen und Lehrern sowie unseren weiteren interessanten Gästen besprechen.

Für Sie im Gespräch:

  • Heidi Irlenbusch, Stadtschulpflegschaft Köln
  • Tom Josten, Landessschülervertretung NRW
  • Martin Roth, Schulleiter des städtischen Gymnasiums in Hennef

    Angefragt ist auch ein Vertreter der Mercator Stiftung.

    Wir würden uns sehr freuen, Sie/Euch wieder zu einer angeregten Diskussion begrüßen zu dürfen!

  • Gabriele Hammelrath, MdL | Schulpolitikerin
  • Bettina Brück, Schulpolitische Sprecherin der
    SPD-Fraktion Rheinland-Pfalz
  • Martin Börschel, MdL | Vorsitzender der SPD-Ratsfraktion
  • Franz Philippi, Schulpolitischer Sprecher der SPD-Ratsfraktion
  • Jochen Ott, MdL | Parteivorsitzender KölnSPD

    Freitag, 14. März 2014
    17.00 – 19.00 Uhr
    Hans-Jürgen-Wischnewski-Haus der KölnSPD
    Magnusstr. 18b
    50672 Köln

    Bitte melden Sie sich hier an: ed.enilnonull@4102dpsnleok