Zur heutigen Diskussion der Verbände für Weiterbildung in Düsseldorf

Zur heutigen Demonstration der Verbände der Weiterbildung vor der Düsseldorfer Zweigstelle des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge erklärt Renate Hendricks, bildungspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion im nordrhein-westfälischen Landtag:

„Im vergangenen Jahr sind rund 200.000 Menschen nach Nordrhein-Westfalen gekommen, die hier Schutz vor Krieg und Vertreibung suchen. Nicht alle, aber viele von ihnen werden hier bleiben. Ein zentrales Instrument, damit ihre Integration gelingen kann, ist das Erlernen der deutschen Sprache. Eine zentrale Rolle dabei nehmen dabei die Volkshochschulen und die Weiterbildungseinrichtungen ein. Das Personal dort leistet in den Sprachkursen eine hervorragende Arbeit, stößt aber in der derzeitigen Situation an seine Grenzen.

Die SPD-Landtagfraktion unterstützt daher ausdrücklich die zentralen Forderungen der Verbände gegenüber der Bundesregierung nach einer besseren Finanzierung der Angebote, einer angemessenen Honorierung der Fachkräfte und einem Ausbau der Qualifizierungsmaßnahmen.“