Anna im Landtag

Mein Name ist Anna Theis und ich studiere an der Universität zu Köln Sozialwissenschaften. Diese Woche habe ich ein Praktikum im Büro der Landtagsabgeordneten Gabriele Hammelrath angefangen. Ich möchte nun gerne meine Eindrücke und Erfahrungen der ersten Woche schildern.

Am Montag wurde ich sehr herzlich im Wahlkreisbüro in Köln Ehrenfeld empfangen. Nachdem ich eine kurze Einführung bekam und Aufgaben verteilt wurden, durfte ich mich direkt mit dem ersten Thema auseinandersetzen – dem Integrationsplan NRW, dem gemeinsamen Antrag der Regierungsfraktionen „Gelingende Integration von Flüchtlingen. Ein Integrationsplan für NRW.“. Schon am ersten Tag habe ich mich sehr wohlgefühlt, unter anderem, weil mir jede Frage vom Team Hammelrath gerne beantwortet wurde.

Am Dienstag erlebte ich meinen ersten Arbeitstag im Landtag. Auf dem Plan standen an diesem Tag die wöchentliche Fraktionssitzung und eine Sondersitzung des Ausschusses für Innovationen, Wissenschaft und Forschung (AIWF). Nachdem ich zum ersten Mal im Landtagsbüro gearbeitet hatte, startete um 10:30 Uhr die Fraktionssitzung. Es war ein interessanter Einblick in die Themen der SPD im Landtag. Die Debatten, die mir angekündigt wurden, blieben allerdings aus; bei dieser Sitzung konnte alles sehr einstimmig entschieden werden. Die Sondersitzung des AIWF wurde einberufen, um noch einmal über die aktuelle Novellierung des Lehrerausbildungsgesetzes zu reden.

Auch am Mittwoch fuhr ich wieder nach Düsseldorf in den Landtag und durfte einen zweiten Tag dort erleben. Morgens bereitete ich mich auf die Anhörung der eingeladenen Experten zum Thema „Integrationsplan NRW“ vor, um später verstehen zu können, worüber dort gesprochen wurde. Nachmittags durfte ich Frau Hammelrath noch einmal zum Ausschuss für Innovationen, Wissenschaft und Forschung begleiten, wo auch an diesem Tag wieder hitzig diskutiert wurde; es ging zum Beispiel um die Räume der Stille an den Hochschulen in Nordrhein Westfalen.

Am heutigen Donnerstag wurde ich morgens sehr herzlich begrüßt, da ich Geburtstag habe. Ich freue mich trotzdem auf einen spannenden Tag mit neuen Aufgaben und am Nachmittag steht noch der Besuch des SPD Neumitgliederseminars an, bei dem Frau Hammelrath einen Vortrag zu ihren Aufgaben als Landtagsabgeordnete und stellvertretende Vorsitzende der SPD Köln hält.

Alles in allem war es eine tolle erste Woche mit vielen Eindrücken, die ich am Wochenende erst einmal alle verarbeiten muss. Ich freue mich auf zwei weitere Monate mit netten Mitarbeitern, interessanten Aufgaben, spannenden Terminen und hitzigen Debatten.