Landtagspräsidentin Carina Gödecke im Hochbunker Körnerstrasse 101, Köln Ehrenfeld

Der Hochbunker in der Körnerstraße 101 – „bunker k101“ – hat sich seit seiner Wiedereröffnung 2013 als Erinnerungsort mit einem ganz eigenen Profil etabliert.

Die Besonderheit der Erinnerungs- und Kulturarbeit, die Eindrücklichkeit des Ortes und die große Strahlkraft des Bunkers auf Kunstschaffende der unterschiedlichsten Gebiete, aber auch auf die Besucherinnen und Besucher ist für Carina Gödecke, Präsidentin des Landtags NRW, der Anlass für einen Besuch in Köln-Ehrenfeld. Neben der Besichtigung des Erinnerungsortes mit seiner wichtigen Geschichte, wird sie zudem die Gelegenheit haben, die zu diesem Zeitpunkt im bunker k101 stattfindende Platine-Ausstellung im Rahmen des Platinefestivals (www.platine-festival.de) zu besuchen:
Am Dienstag, den 16.08.2016 um 18.00 Uhr im Hochbunker Körnerstraße 101, 50823 Köln
Im zweiten Weltkrieg als Luftschutzbunker unmittelbar neben der (während der November-Pogrome 1938 zerstörten) Synagoge erbaut, bietet der bunker k101 einen eindrucksvollen Rahmen für die Beschäftigung mit zentralen Themen der Zeitgeschichte und der Gegenwart: Krieg, Zerstörung, Flucht und Gewalt, aber auch Hoffnung und Überlebenswille.
In den letzten Jahren hat der Förderkreis Hochbunker Körnerstraße 101 e.V. den Ort mit unterschiedlichsten Aktivitäten zu den Schwerpunktthemen des Bunkers (wieder)belebt. Das geschah und geschieht zum einen durch künstlerische Ausdrucksformen in Ausstellungen, Videokunst-Festivals, Lesungen und Performaces. Zum um anderen durch die Bearbeitung im Rahmen der „klassischen“ Erinnerungsarbeit, z.B. in einer Geschichtswerkstatt oder durch Zeitzeugen-Interviews.
Dabei ist es gelungen über unterschiedlichste Kooperationen innerhalb der Kulturszene aber auch mit den Kunsthochschulen der näheren Umgebung sowohl einen qualitätsvollen als auch mittlerweile internationalen Kreis von Kunstschaffenden zu präsentieren.
Diese besondere Mischung von Aktivitäten trifft auf eine überaus große Resonanz beim Publikum. Seit der Wiedereröffnung haben mittlerweile mehr als 20.000 Menschen den Bunker besucht.
Wir freuen uns auf Ihr zahlreiches Erscheinen am 16.08.2016!
Mit herzlichen Grüßen

Gabriele Hammelrath MdL
1. Vorsitzende des Förderkreis Hochbunker k101 e.V.