Mein Einblick in den Beruf einer Landtagsabgeordeten

Während meines zweiwöchigen Schülerpraktikums bei Frau Hammelrath habe ich eine Menge dazugelernt, denn ich habe nicht nur einen Einblick in das Berufsleben allgemein bekommen, sondern auch eine Vorstellung davon bekommen, was eine Abgeordnete und ihre MitarbeiterInnen machen bzw. was alles zu ihrem Beruf gehört.

An den Tagen in Köln konnte ich an spannenden Veranstaltungen teilnehmen, wie zum Beispiel an dem Jahresempfang des Rektors der Universität zu Köln und an dem Ortstermin von Martin Schulz im Bürgerhaus Stollwerck.
Aber die Tage im Landtag fand ich am interessantesten, vor allem während des Plenums. Hierbei war besonders die Fraktionssitzung und das Plenum sehr interessant. Man hat erfahren, was hinter den geschlossenen Türen alles besprochen wird, wovon man ansonsten nur im Radio hört oder in der Zeitung liest.
Auch die Aufgaben, die ich erledigen sollte haben mir Spaß gemacht.
Sie haben mir gezeigt, wie viel Vorbereitung und Arbeit zu diesem Beruf dazugehört.
Die zwei Wochen waren sehr abwechslungsreich und ich habe viele nette Menschen kennengelernt. Es gab viele verschiedene Sachen zu erledigen wodurch jeder Tag unterschiedlich war und ich jeden Tag etwas Neues gelernt habe.

Alles in allem hat mir mein Praktikum sehr viel Freude und Spaß gemacht, denn ich habe einiges gelernt und einiges mitgenommen. Besonders auch aus dem Rhetorikseminar am Wochenende, bei dem ich erfahren habe wie man Reden richtig vorbereitet und worauf man währenddessen alles achten muss. Ich freue mich sehr, dass ich mich für diesen Platz beworben habe und möchte mich herzlich für die tolle Zeit bedanken.